like uns bei Facebook
Warenkorb | zur Kasse
NeuerscheinungenromanFantasyBelletristikKurzgeschichtenLyrikMarktEdition

 

zurück - Leseprobe - Rezensionen - weitere Bücher von Heide Kunz-Traubert


ISBN 978-3-940-64066-6

Rückenschauer


von Heide Kunz-Traubert
DIN A taschenbuch, ca. 180 Seiten.
Preis: 9.90 Euro
*inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
Ab einem Warenwert von EURO 50,00 versenden wir innerhalb Deutschlands und EU versandkostenfrei!

Widerrufsbelehrung

Anzahl:            

Durchschnittliche Bewertung: 5



Leseprobe aus "Rückenschauer":

 

Nachts in der Lagune

Schwermut gondelt
im Canale Grande,
die zahlende Masse hat sich abgewendet.
Leise klagend
versickern letzte Mandolinenklänge.

Unter entlasteten Brücken
trauern verlassene Kähne
seufzend um einen ausgehauchten Tag.

Dach an Dach gähnen verstaubte Paläste.
Ein Magermilchhimmel
kaschiert zerbröckelte Fassaden.

Aus den Kneipen
spritzt Neonlicht Geheimnisse
auf die Wasserstraßen,                                
noch halten sie dicht.

In märchenhaften Hinterhöfen
entlarvt ein blasser Mond Romantik,
die Sonne und Lärm
so lange bedeckte.

Ihre Friedensbotschaften,
angedacht für flatterhafte Tage,
begraben jetzt
zusammengerückte Tauben
unter den Flügeln.

Venedig demaskiert sich ungern,

nachts in der Lagune.

 

Straßenhunde in Bulgarien

der Spendenaufruf
lag im Briefkasten,
genau an dem Tag,
als die schmale Rente
auf dem Konto eingegangen war.

Sie hatte hart gearbeitet,
ihr ganzes Leben lang.
Nun stehen ihr im Monat 600,-- Euro zur
Verfügung.

Sie dreht den Cent 3 x um.
Wenn Miete und Lebenshaltungskosten
abgezogen sind, bleibt null.
Aber sie hatte ein bisschen gespart,
damals, als es noch möglich war,
für Notfälle.

Nun wollen sie die Straßenhunde in 
Bulgarien
vor dem sicheren Tod durch Vergasen
retten.
Sie geht an ihr Sparbuch.
Der Weg zur Bank fällt schwer;
Sie ist 78.


Am Schalter steht sie in der Schlange
für die Bareinzahlung.
Sie bittet, dass man sie vorlässt,
es ist ja „nur“ eine Einzahlung.

Sie sucht ihre Brille
sie füllt den Zahlschein aus
sie verschreibt sich
sie wird nervös
sie füllt erneut aus.

Als sie geht, vernimmt sie ein Murmeln :
„ Was für ein Aufwand, wegen 5,-- Euro. “

Sie steckt die Quittung(en) weg….


Verluste

(Gespräch im Restaurant)

wir haben alles verloren,

der Börsencrash
die Aktien abgestürzt
das  miserable Zinsniveau
der Goldpreis viel zu niedrig
(wir hätten unbedingt eher verkaufen
sollen…)

Es war der Preisverfall.

Und eine nachdenkliche Frau
am Nebentisch
schüttelt den Kopf,
sie verlor kürzlich ihren Mann.

Es war ein Raser.

 

Er geht

dynamisch
aufrecht
stolz
zufrieden
glücklich lächelnd

aus dem Haus.

Er
geht
fremd.

 

Weißes Hündchen

tafelt mit Frauchen;
schnappt sich spielerisch
fallende Häppchen
vom vergoldeten Teller.

Weißes Hündchen
entwickelt sich peu à peu
zum pfundigen Tafelspitz …

 

 

 



Hat Ihnen gefallen was Sie bisher gelesen haben?


Dann bestellen Sie das vollständige Buch hier exklusiv gedruckt und gebunden:

Anzahl:       

Seitenanfang

Rezensionen


Rezension von Jutta:


Erneut ist es der Autorin gelungen, mit ihrer außergewöhnlicher Wortmalerei hautnah das Alltägliche, oft Beklagenswerte zu vermitteln und das mit viel Humor, hier sogar "schwarzem". Lesenswert! Jutta Hülpüsch, treue Leserin aus Mannheim

War diese Rezension für Sie hilfreich? ja   nein

Dieses Buch rezensieren

Dieses Buch bestellen

zurück

Seitenanfang


Weitere Bücher von Heide Kunz-Traubert im Literaturdepot:

                

Seitenanfang


Impressum