like uns bei Facebook
Warenkorb | zur Kasse
NeuerscheinungenromanFantasyBelletristikKurzgeschichtenLyrikMarktEdition

 

zurück - Leseprobe - Rezensionen - weitere Bücher von Nathalie von Heiden

Bruderliebe und andere Geschichten


von Nathalie von Heiden
DIN A 5, ca. 136 Seiten.
Preis: 14.90 Euro
*inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
Ab einem Warenwert von EURO 50,00 versenden wir innerhalb Deutschlands und EU versandkostenfrei!

Widerrufsbelehrung

Anzahl:            

Durchschnittliche Bewertung: 5



Inhalt "Bruderliebe und andere Geschichten":

Es beinhaltet Geschichten und Gedichte, amüsantes, aber auch Krimis, u.a. die Erzählung:

Bruderliebe

Gregor Seitenbach, ein renommierter Anwalt, hat mit seinem Zwillingsbruder Viktor die überschuldete Firma seines Vaters geerbt. Viktor setzt sich ab und überlässt seinem Bruder das marode Geschäft. Ein unseriöser Geldverleiher, von dem Viktor vor seinem Verschwinden 500.000 Euro erhalten hatte, taucht auf und fordert die Raten ein. Er hält Gregor für seinen Zwillingsbruder Viktor. Aus Angst alles zu verlieren, entwickelt Gregor einen bösen Plan …

Leseprobe "Bruderliebe und andere Geschichten":

Bruderliebe
Es waren nur noch wenige Leute auf den Straßen, als er über den Parkplatz lief. Er musste die Sache überdenken, was gab es für Möglichkeiten, die Sache zu beenden, ohne dass seine Karriere Schaden davon tragen würde. Gregor war so in Gedanken versunken, dass er fast einen Unfall gebaut hätte. Er riss sich zusammen und stand wenige Minuten später vor seinem Haus. Hinter dem Wohnzimmerfenster brannte noch Licht, sollte er seiner Frau von dem Geld erzählen? Besser nicht, sie würde sich nur wieder Sorgen machen und ihn mit ihren Fragen löchern. Gequält stieg er aus seinem Volvo und ging durch den Vorgarten zur Eingangstür. Sie war offen, Gregor betrat den Flur und rief nach seiner Frau:
"Rosie, bist du da? Rooosie!!! Verdammt, wo ist diese Frau", brummte er in sich hinein. Er knipste das Licht an, da sah er die Bescherung. Im Wohnzimmer war alles durchwühlt, Bücher aus den Schränken gezogen, Schubladen waren herausgerissen und Sessel umgeworfen. Aus einer Ecke kam ein Wimmern.
"Rosie", rief er entsetzt aus. "Was in aller Welt ist passiert?" Er zog seiner Frau den Knebel aus dem Mund und durchschnitt ihre Fesseln. Rosie weinte.
"Es war ein Mann, er klingelte und als ich öffnete, weil ich dachte, du hättest wieder einmal deinen Schlüssel vergessen, drängte er mich in die Ecke und fesselte mich sofort …


Ein verhängnisvoller Auftrag
Auf einmal stutzte er, in einer Ecke stand sie, die Truhe, verstaubt und kaum zu sehen. Trotz allem konnte man noch ihre Schönheit mit den geschnitzten Verzierungen, die sich rund um den Deckel zogen, erkennen. Er machte einen Schritt vorwärts, der Boden knackte verdächtig unter ihm und eine Bodendiele splitterte. "Verdammt", rief er ärgerlich aus und zog sein Bein, das bis zum Knie in dem Loch steckte, heraus und fluchte. Collin beugte sich vor und streckte seine Hände nach der Truhe aus. Er konnte sie gerade noch ergreifen, als der Holzboden unter ihm plötzlich nachgab und mit einer gewaltigen Staubwolke einbrach.
Der junge Mann lag eigenartig verrenkt mit geschlossenen Augenlidern auf dem Steinboden der Diele. Auf seiner Brust stand die Truhe, für die er nicht sterben wollte. Er blinzelte, konnte sich nicht bewegen. Sein Kopf schmerzte, sicher war er auf dem Boden aufgeschlagen. Als er mit seiner Hand den Hinterkopf abtastete, bemerkte er, dass er heftig blutete. Auf einmal bemerkte er die Truhe, deren Deckel sich durch den Sturz geöffnet hatte. Dicke Bündel von alten 500-Dollarnoten befanden sich darin und lagen verstreut um ihn herum. Er konnte noch einen letzten Gedanken fassen. ´Oh Gott, so viel Geld`. Dann wurde er ohnmächtig.
Collin hatte das Gefühl, eine Ewigkeit hier gelegen zu haben, als eine Hand ihn sanft berührte …



Hat Ihnen gefallen was Sie bisher gelesen haben?


Dann bestellen Sie das vollständige Buch hier exklusiv gedruckt und gebunden:

Anzahl:       

Seitenanfang

Rezensionen


Rezension von Virginia:


Ein fabelhaftes Buch. Da lohnt sich das Lesen wirklich und man ist immer "live" dabei. Weiter so! Hoffentlich folgen noch viele Kurzgeschichten.

War diese Rezension für Sie hilfreich? ja   nein

Dieses Buch rezensieren

Dieses Buch bestellen

zurück

Seitenanfang


Weitere Bücher von Nathalie von Heiden im Literaturdepot:

            

Seitenanfang


Impressum